Unterkunft

bibis vermittelt Zimmer für Teilnehmerinnen und Teilnehmer der bibis-Deutschkurse. Die Kosten für ein Zimmer betragen 220 Euro pro Monat ohne Verpflegung. Bitte bedenken Sie, dass es nur eine begrenzte Anzahl von Zimmern gibt. Sie sollten die Reservierung möglichst frühzeitig vornehmen. bibis übernimmt keine Garantie für die Zimmervermittlung.

Es gibt verschiedene Wohnmöglichkeiten

  • Unterkunft im Wohnheim
  • private Wohnung mit anderen (deutschen) Studenten
  • Unterkunft bei einer Familie

Bitte beachten Sie die besondere Regelung zur Unterkunft bei den internationalen Sommerkursen

Die Unterkünfte sind in der Regel ohne Verpflegung; Kochmöglichkeiten sind vorhanden. Bei Unterkunft in einer Familie ist nach Absprache Verpflegung möglich; Zahlungen erfolgen dann direkt an die Familie.

Zahlung der Unterkunft

Für die Reservierung einer Unterkunft sind bei der Anmeldung folgende Zahlungen zu leisten:

  • Mietpauschale von 220 Euro
  • Eine Kaution in Höhe von 220 Euro, die nach dem ordnungsgemäßen Verlassen Ihrer Unterkunft in voller Höhe an Sie zurückgezahlt wird.
    Falls Sie Ihre Unterkunft nicht rechtzeitig oder in schlechtem Zustand verlassen, werden evtl. Schäden und Reparaturen, Unterkunftskosten für Ihre Nachmieter bei nicht fristgemäßem Verlassen Ihrer Wohnung usw. von der Kaution bezahlt; der Restbetrag wird an Sie ausgezahlt.
  • Eine Bearbeitungsgebühr von 60 Euro, die bei einer Stornierung nicht zurückgezahlt wird.

Mietdauer

Die Zimmer können nur während des Sprachkursaufenthaltes gemietet werden. Einzugstermin ist der erste Tag des gebuchten Kurses oder nach Absprache in unserem Büro. Bei Beendigung des Sprachkurses endet der Mietvertrag automatisch, es besteht kein weiterer Mietanspruch. Eine vorzeitige Kündigung ist nur bis spätestens 15. jedes Monats für den nächsten Monat möglich. Bei verspäteter Kündigung wird die ganze Monatsmiete des Folgemonats fällig.

Terminverschiebung für den Bezug der Unterkunft

bibis muss bis spätestens vierzehn Tage vor Mietbeginn schriftlich über Terminverschiebungen informiert werden. Erfolgt diese Information nicht oder nicht rechtzeitig, ist die Miete für den ersten Monat voll zu zahlen.

Hausordnung

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind verpflichtet, in den Unterkünften geltende Hausordnungen einzuhalten und die Wohnung und ihr Inventar pfleglich zu behandeln.

Von der Teilnehmerin, vom Teilnehmer verursachte Schäden müssen von ihr/ihm ersetzt werden.